Fahrradrundreise von Passau nach Wien

  • 6 Übernachtungen in Mittelklassehotels und typischen Gasthöfen der 3-Sterne-Kategorie
  • 6 x Frühstücksbuffet
  • Gepäcktransport (Keine Begrenzung der Gepäckstücke)
  • Donau-Card mit vielen Ermäßigungen
  • Bestens ausgearbeitete Reiseunterlagen
  • 7-Tage-Service-Hotline
  • Kostenfrei stornierbar bis 21 Tage vor Reiseantritt

Reisezeitraum: 01.05.2022 - 15.10.2022

ab 339,00 €

Preis pro Person für 6 Nächte

1. Tag: Individuelle Anreise in die Dreiflüssestadt Passau.
Ausgangspunkt des Donauradwegs ist die bayerische Universitätsstadt Passau, bekannt für den Zusammenfluss von Donau, Inn und Ilz. Nicht umsonst wird Passau auch als die Drei-Flüsse-Stadt bezeichnet. Absolut sehenswert sind außerdem der prunkvolle Dom St. Stephan mit der weltweit größten Domorgel und die Veste Oberhaus, von der aus Ihr einen atemberaubenden Blick über die ganze Stadt habt.



2. Tag: Passau und Umgebung – Neustift und Umgebung. (ca. 40 km)
Ab Schärding geht es entlang dem Innradweg bis nach Passau, wo ihr die imposante Domorgel bestaunen könnt. Weiter östlich erwartet Euch der nächste Höhepunkt, das Stift Engelszell, das einzige Trappistenkloster Österreichs. Es besteht die Möglichkeit ab Passau von Land auf’s Wasser zu wechseln und ein Stück mit dem Schiff zurücklegen (Mitte April bis Anfang Oktober; in Eigenregie).



3. Tag: Neustift und Umgebung– Enns und Umgebung. (ca. 80 km)
Heutiges erstes Highlight Eures Radurlaubs ist die Schlögener Donauschlinge, wo der Granit den Fluss zu einer engen Schleife zwingt. Bei Aschach weitet sich das Tal und Ihr durchradelt das fruchtbare Eferdinger Becken. Das barocke Stift Wilhering lädt zur Rast ein, bevor Ihr dann die Kulturstadt Linz erreicht. In Linz, der Landeshauptstadt Oberösterreichs, ist ein Stadtrundgang durch die historische Altstadt zu empfehlen und in einem der zahlreichen gemütlichen Cafés ein köstliches Stück Linzer Torte zu genießen. Ihr lasst Linz hinter Euch und durchquert vorbei an ländlichen Ortschaften die Region bis nach Enns.



4. Tag: Enns und Umgebung – Ybbs und Umgebung. (ca. 60 km)
Ihr taucht ein in ein Stück Geschichte: In Mauthausen erinnert die KZ-Gedenkstätte an ein schwarzes Kapitel der Historie. Das Schifferstädtchen Grein lockt seine Besucher mit dem Schloss Greinburg, dem ältesten Stadttheater Österreichs und dem Schifffahrtsmuseum. Durch den wildromantischen Strudengau geht es in die alte Römerstadt Ybbs. Hier beginnt die sanfte Landschaft des Nibelungengaus und schon von Weitem richtet sich die Wallfahrtskirche Maria Taferl am Horizont vor Euch auf und wird mit jedem Pedalschlag größer.



5. Tag: Ybbs und Umgebung – Krems und Umgebung. (ca. 60km)
Heute kommt Ihr zu dem wohl schönsten Teilabschnitt der Radreise, die malerische Wachau. Vorbei an smaragdgrünen Rebstöcken bis nach Dürnstein. Auch hier ist es möglich ein Stück per Schiff durch die Wachau zurückzulegen (Mitte April bis Ende Oktober; in Eigenregie). Von Melk bis nach Krems erstreckt sich das UNESCO Weltkulturerbe Wachau, bekannt als Weinbauregion und für die alljährlich stattfindende Marillenernte. Genießt nach einem langen Radtag einen Spaziergang durch die wunderschönen Weinberge. Sehenswert ist auch die Kremser Altstadt mit ihren Arkadenhöfen und barocken Bürgerhäusern.



6. Tag: Krems und Umgebung – Wien. (ca. 80km)
Über die Kunstmeile Krems, die Gartenstadt Tulln und Klosterneuburg geht es in die prunkvolle Weltstadt Wien. Kurz vor Wien verengt sich das Tal noch einmal und die Donau tritt durch die Wiener Pforte am Rande des Wiener Waldes. Die Stadt ist berühmt für seine Kaffeehauskultur und Endstation des Donauradwegs von Passau nach Wien. Ein mehrtägiger Aufenthalt sollte in der ehemaligen Kaiserstadt unbedingt eingeplant werden, um in Ruhe die zahlreichen Sehenswürdigkeiten wie das Schloss Schönbrunn, den Stephansdom oder den Wiener Prater mit dem Riesenrad besichtigen zu können. Der Gepäcktransport endet grundsätzlich in Wien.



7. Tag: Abreise. Nach dem Frühstück erfolgt die individuelle Abreise. Rücktransfer dazu buchbar.

Ihre 3-Sterne Gasthöfe und Hotels

Lage: Die Hotels befinden sich in ausgezeichneter Lage rund um die schönsten Städte des Donauradweges. Von den Hotels aus sind die Reiseziele einfach und schnell zu erreichen. Unvergessliches Kulturerbe, einzigartige Natur und wahre Genussmomente sind Eurer stetiger Reisebegleiter.

Ausstattung: Übernachten werdet Ihr in gepflegten Mittelkasse Stadt- oder Landhotels und Gasthöfen der 3-Sterne Kategorie, mit Aufenthalts-, Frühstücks- und Fahrradräumen.

Zimmer

Die Doppelzimmer sind mit Bad oder Dusche/WC ausgestattet. Belegung: Min./Max. 2 Vollzahler
Die Einzelzimmer sind mit Bad oder Dusche/WC ausgestattet. Belegung: Min./Max. 1 Vollzahler

Zusatzleistungen pro Person

  • Leihfahrrad (7-Gang, inkl. kleiner Gepäcktasche) pro Tag 25,-EUR***
  • Leih-E-Bike (inkl. kleiner Gepäcktasche) pro Tag 55,- EUR
  • Rücktransfer von Wien nach Passau inkl. Radtransport: 59,- EUR
  • Verlängerungsnacht in Wien in einem 4-Sterne Hotel pro Tag: 55,- EUR
  • Stadtbesichtigung in Wien mit dem Fahrrad (Mindestteilnehmer: 4 Personen): 35,- EUR*



Hinweis: Die Abholung der Leihräder erfolgt an einer zentralen Radstation in Passau (Mo. - Fr. 09:00 – 18:00 Uhr, Sa. + So. 09:00 – 13:00 Uhr), Details erhaltet Ihr mit den Reiseunterlagen.



Zusatzkosten pro Tag (zahlbar vor Ort):

  • Parkplatz in Passau pro Tag ca. 15,- EUR
  • Kurtaxe (pro Person/Nacht, ab 15 Jahren) ca. 2,5 EUR
  • Die Reiseunterlagen erhaltet Ihr vorab per E-Mail und ausgedruckt im ersten Hotel.
  • Wenn alle Parkplätze belegt sind, können Kosten anfallen.
  • Die Reise ist für Reisende mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.
  • Wichtig: Bitte habt Verständnis, dass einige Ausstattungs- und Verpflegungsleistungen aufgrund der COVID-19 Auflagen nicht oder nur eingeschränkt verfügbar sind bzw. den Anforderungen angepasst werden. Weitere Informationen zu den regionalen Einschränkungen sowie Einreisebestimmungen entnehmt bitte den Webseiten der jeweiligen Regionen.
  • ***Es kommen ausschließlich gepflegte, robuste und moderne Trekkingtourenräder zur Anwendung. Sämtliche Räder wurden mind. 12 Monate getestet und überprüft. Die Fahrräder haben einen leichten Aluminiumrahmen, eine Shimano 8 Gang Nabe mit und ohne Rücktrittbremse (nach Verfügbarkeit), Pannensichere Schwalbe Reifen und Nabenleichtlaufdynamo
  • Es kommen ausschließlich moderne 7- oder 8-Gang Elektroräder mit Freilauffunktion der Marke Kalkhoff oder gleichwertig zum Einsatz. Die Elektroräder sind für alle Straßenbeläge geeignet. Eine hohe Bremskraft und gute Dosierbarkeit aufgrund der hydraulischen Felgenbremsen sorgen für Sicherheit. Die E-Bikes verfügen über einen leistungsstarken 250 W Motor und einer leistungsstarken 621 Wh Batterie. Der Motor ist strapazierfähig und für jedes Wetter geeignet.
  • * Die zu buchbare Rad-Stadtführung in Wien startet um 09:30 Uhr vor dem Haupteingang der Wiener Staatsoper. Entlang der Ringstraße könnt Ihr die bedeutsamsten Denkmäler und historischen Gebäude der Stadt sehen. Anschließend geht es entlang des Wienflusses vorbei am Hundertwasserhaus in Richtung Wiener Prater, der grünen Lunge der Stadt. Die schönste Radstrecke der Stadt – die Prater Hauptallee – führt uns dann noch zum Wiener Riesenrad. Über die Radwege der Stadt geht es dann wieder zu unserem Ausgangspunkt, der Wiener Staatsoper. Gesamte Dauer der Tour: 2,5 Stunden. Mindestteilnehmer: 4 Personen. Sturzhelm, Ausstattung der Fahrräder nach StVo sind Voraussetzung.

Der Donauradweg von Passau nach Wien ist wohl einer der schönsten Radwege Österreichs, wenn nicht sogar ganz Europas. Wenn Ihr einen entspannten Radurlaub in Österreich genießen und trotzdem sportlich aktiv sein wollt, seid Ihr auf diesem Angebot des Donauradwegs genau richtig! Auf rund 350 Radkilometern geht es auf gut ausgebauten Radwegen überwiegend flach dahin - optimale Voraussetzungen also auch für Familien mit Kindern oder Radtouren-Anfänger. Dadurch, dass wir für Euch den Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft übernehmen, bleibt Euch mehr Zeit und vor allem Energie, um die atemberaubende Landschaft und die zahlreichen historischen Höhepunkte entlang der Strecke zu bestaunen ohne Euch dabei wie ein Packesel zu fühlen.

Lage